Sehr geehrte Beschäftigte, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die digitale Personalversammlung war vor einem Jahr kaum vorstellbar, auch wenn Digitalisierung Thema war. Corona ist der Katalysator, der unser Leben enorm verändert hat. Sie sind in diesen Zeiten für Ihre Versicherten da, während sie selbst mit eigenen Sorgen und Gedanken den neuen Arbeitsalltag meistern. Unser herzlicher Dank und unser tiefer Respekt gebühren Ihnen! Wir stehen vor Herausforderungen, die wir mit klarem Kopf, Besonnenheit und Selbstbewusstsein als Beschäftigte, als Personalräte und als Gewerkschaft bewältigen. Dabei steht an oberster Stelle immer noch die Humanisierung der Arbeit, denn Covid-19 hat uns die größte Schwäche gezeigt: unsere psychische Belastbarkeit. Wir brauchen neue Instrumente und Regeln für eine gute, gesunde Arbeit, jeden Tag!

Corinna Hersel, ver.di-Bezirksgeschäftsführerin
Bezirk Thüringen und

Daniel Herold, ver.di-Bezirksgeschäftsführer
Bezirk Sachsen West-Ost-Süd (SWOS)
(da Hauptsitz der AOK PLUS in Dresden)

 

Vorschaubild aus dem Film zur digitalen Personalversammlung bei der AOKplus
© Ingo Wölke

Unser Beitrag zur virtuellen Personalversammlung

Bezirkskonferenz ver.di Thüringen 2018
© A. Striehn

Wir haben zusammen mit dem ver.di-Bezirk SWOS überlegt, wie wir als Ihre Gewerkschaft bei der virtuellen Personalversammlung dabei sein können und haben uns etwas Neues überlegt: einen Film. Klingt nicht revolutionär genug? Warten Sie es ab! Bei unserem Film spielen Sie nämlich quasi die Hauptrolle und können selber entscheiden, wie er weitergeht. Ab dem 09.11.2020 ist der Film bis zum Jahresende >> hier abrufbar. Viel Spaß beim Anschauen!

 

Personalratswahlen 2021

Für die AOK PLUS gilt das Sächsische Personalvertretungsgesetz. Im Jahr 2021 endet die reguläre Amtszeit Ihrer jetzigen Personalvertreter*innen. Daher sind Neuwahlen für die örtlichen Personalräte in Sachsen und Thüringen sowie Neuwahlen für den Gesamtpersonalrat geplant.

ver.di begleitet und berät Personalrät*innen vor und bei der Wahl sowie während der Amtszeit. Dabei werden unsere Mitglieder beratend einbezogen, denn ver.di wird nur aktiv, wenn die Mitgliedschaft einen Auftrag an die Organisation ver.di erteilt. Dabei greifen unsere Mitglieder auf ein profundes Wissen, Weiterbildungs- und Beratungsangebote zurück. Das Sächsische Personalvertretungsgesetz gibt dafür den entsprechenden Rahmen vor und fordert auch die Zusammenarbeit von Personalrät*innen und den Gewerkschaften mit der Arbeitgeberin.

Sie interessieren sich für die Mitarbeit im Personalrat? Klasse! Alles rund um die Wahlen, Voraussetzungen und Abläufe erfahren Sie von unseren ver.di-Mitgliedern in Ihrem Personalrat und direkt bei uns. Rufen Sie einfach bei unseren Kolleginnen und Kollegen des Fachbereiches 4 Sozialversicherungen an!

Text Für uns
© verdi

ver.di Kampagnen